edustore_Instagram_Profile_1000x1000.png

¡Hola!

Wir, das edustore-Team, haben endlich unseren eigenen Blog und wollen dein Studentenleben leichter und lustiger machen! Hier findest du Studientipps, Studentenrabatte und viel Un(i)sinn.

Österreichs großer Studentenkonto Vergleich 2018

Österreichs großer Studentenkonto Vergleich 2018

Du hast schon deinen ersten Teilzeitjob, planst deinen ersten Nicht-Familienurlaub und willst endlich online shoppen, ohne um Mamas Kreditkarte zu bitten, dann wird es langsam Zeit dein Sparschwein zu pensionieren und dich nach einem Studentenkonto umzuschauen.

Da es aber inzwischen so viele Studenten- und Gratiskonten gibt, wie Sand am Meer, haben wir für dich einen großen und objektiven Studentenkonto-Vergleich erstellt.
Wir haben nicht nur die größten Universalbanken Österreichs aufgelistet, sondern auch drei beliebte Direktbanken ausgesucht. So hast du die besten Studentenkonten im Überblick.

 Stand: Dez. 2018

Stand: Dez. 2018

Gehaltskonto?

Bei der Auswahl des passenden Studentenkontos ist es wichtig zu beachten, wie viel Geld du ca. monatlich einnimmst, da es sich bei vielen „Gratis-Konten“, die besonders bei Studenten beliebt sind, um normale Gehaltskonten handelt. Wenn du es also schaffst, einen Teilzeitjob zu ergattern und brav nebenbei arbeitest, musst du dir über die monatliche Mindesteinnahme keine Sorgen machen.

Platinum, please!

Eine Platin-Kreditkarte bieten die Studentenkonten (auf unserer Liste zumindest) leider nicht an, eine normale Kreditkarte zum Studentenkonto kriegt man hingegen fast überall. Deshalb solltest du dir überlegen, ob du überhaupt eine benötigst, bzw. ob du die Kriterien erfüllst, um eine Studentenkreditkarte erhalten zu dürfen. Die meisten Banken verlangen nämlich eine positive Bonität und ein monatliches Mindesteinkommen.

Location! Location! Location!

Ein weiteres Kriterium ist die Erreichbarkeit, es ist auf jeden Fall vorteilhaft, wenn es in der Umgebung der Uni, der Wohnung oder anderen regelmäßig besuchten Orten Filialen gibt, damit man jederzeit die Finanzen checken kann.

eBanking For The Win!

Wer jedoch eBanking bevorzugt sollte in Erwägung ziehen ein Konto bei einer Direktbank zu eröffnen. Der Unterschied zwischen einer Direktbank und einer Filialbank oder Universalbank ist, dass Direktbanken ausschließlich Fernkommunikation, (also per E-Mail, Telefon etc.) verwenden um ihre Kunden zu betreuen und sich komplett auf online- und mobile-Banking fokussieren. Für diejenigen also, die zu faul sind zur nächstgelegenen Filiale zu marschieren oder ganz und gar menschlichen Kontakt meiden wollen, bietet sich die Direktbank an. 

Goodies

Wenn du dennoch unentschlossen bist und immer noch nicht weißt, bei welcher Bank du am besten aufgehoben wärst, kannst du dich möglicherweise von den extra Goodies der jeweiligen Bank überzeugen lassen. Viele Banken bieten zu ihren Studentenkonten auch noch besondere Leistungen oder Gutscheine an.

Da die Bank Austria so nett war und sich mit yours truely, dem edustore, zusammengetan hat, erhältst du jetzt zu dem Studentenkonto von der Bank Austria zusätzlich 2.000 educoins im Wert von 20€ für den edustore, mit denen du einen Gutschein für Netflix, Spotify, Zalando und Steam kaufen kannst oder deinen educom-Handytarif bezahlen kannst. 
Your Welcome ;) 

Falls du dir trotzdem unsicher bist und weitere Auskunft benötigst, solltest du auf keinen Fall davor scheuen dich zu erkundigen, indem du einfach anrufst oder dir einen Termin in der nächstgelegenen Filiale der ausgewählten Bank machst.

In a nutshell:

Was zu beachten ist …

  • handelt es sich um ein Gehaltskonto?

  • brauche ich eine Kreditkarte?

  • gibt es Filialen in meiner Nähe?

  • bevorzuge ich Direktbanking?

  • welche Goodies kriege ich?

edubag is back!

edubag is back!

Die Top 5 Laptops für einen gelungenen Semesterstart

Die Top 5 Laptops für einen gelungenen Semesterstart